Management 12/2021

BAX: neuer e-Lkw on tour

In Deutschland gibt es seit Oktober 2021 eine neue elektrische Lkw-Marke: Der 7,5 Tonner „BAX“, mit dem elektrischen Achsantrieb von BPW, wurde gemeinsam mit Paul Nutzfahrzeuge sowie Spediteuren und Aufbauten-Spezialisten entwickelt.

Ein Lkw dient dem Transport- prozess – und nicht umgekehrt: Nach dieser Maxime wurde der erste elektrische Lkw der Marke BAX entwickelt, der im Oktober in Wiehl vorgestellt wurde. Der 7,5-Tonner soll ab Frühjahr 2022 ausgeliefert werden. Mit einem reinen Chassisgewicht von 3,5 Tonnen schultert der BAX 7.5 eine Netto-Nutzlast von vier Tonnen, was ihn zum idealen Träger von Aufbauten aller Art macht. Mit einem ab Werk lieferbaren festen Kofferaufbau mit Palfinger-Ladebrücke verbleiben drei Tonnen Zuladung.

Der BAX 7.5 ist mit zwei verschie- denen Radständen (3.465mm und 4.475 mm) lieferbar und kann ohne konstruktive Einschränkungen mit denselben Aufbauten individualisiert werden wie ein Dieselfahrzeug. Die Batterie- und Ladetechnik unterstützt die unterschiedlichsten logistischen Einsatzszenarien: Mit „Long Range“-Batteriesatz fährt der BAX 200 Kilometer weit, die „Medium Range“-Version mit einer Reichweite von 130 Kilometern zielt auf die City-Logistik. Die Reichweitenangaben wurden im realen Testeinsatz bei batteriezehrenden Winter-Temperaturen gemessen.

Der BAX fährt sich dynamisch wie ein typisches Elektroauto. Den Wendekreis finde ich für einen Lkw dieser Größe angenehm. Das gilt auch für die niedrige Ein- und Ausstiegshöhe.

(Andreas Eichinger)

Der BAX kann sowohl mit 22 kW AC oder auch 100 kW DC geladen werden, je nachdem welche Ladeinfrastruktur und welche Anzahl von Schichten der Fahrzeugbetreiber plant. Im typischen Ladefenster von 20 Prozent auf 80 Prozent SoC (State of Charge/Ladezustand) lädt der BAX in weniger als 40 Minuten und ist damit führend in seiner Klasse.

Die hohe Zuladung des BAX erklärt sich vor allem aus der besonderen Antriebstechnik: Sie sitzt nicht vor oder unter dem Fahrer, sondern in der Hinterachse. Die Antriebs- achse von BPW wuchtet mit zwei E-Motoren ein Drehmoment von jeweils 3.290 Newtonmetern auf die Räder – das sorgt für kraftvolle Fahrleistungen. Die maximale Achslast liegt bei 5,6 Tonnen.

Auf Augenhöhe mit Radfahrern Das Chassis sorgt für mehr Sicherheit im urbanen Verkehr und entlastet den Fahrer. Im BAX sitzt er nahezu auf Augenhöhe mit Radfahrern. Auch das Ein- und Aussteigen fällt erheblich leichter. Für Sicherheit sorgen umfassende Assistenzsysteme, darunter Spurhalteassistent, Notbrems- und Abbiegeassistent und eine Rückfahrkamera.

Touren sind auch spontan planbar
Der BAX 7.5 ist serienmäßig mit einem Transport-Telematiksystem von idem telematics ausgerüstet: In Echtzeit können alle Fahrzeug-, Batterie- und Tourdaten sowie die Zuladung online eingesehen wer- den. Der Wendekreis liegt mit 16,4 Metern auf klassenüblichem Niveau.

Hinter der neuen Lkw-Marke BAX stehen zwei renommierte Spezialisten der Nutzfahrzeugbranche: Die BPW Bergische Achsen KG und die Paul Nutzfahrzeuge GmbH. BPW entwickelte neben der Antriebstechnik auch die Vernetzung und Systemintegration des Fahrzeugs, Paul übernimmt die mechanische Integration sämtlicher Antriebskomponenten, sowie auch die Homologation für den gesamteuropäischen Markt.

Jetzt bestellen!
Der BAX 7.5 ist bereits bestellbar und kann schlüsselfertig inklusive Aufbau direkt über BPW bestellt werden. Alternativ können Fahrzeugbetreiber oder Aufbauten-Spezialisten auch nur das Chassis bestellen und den Aufbau in Eigenregie vornehmen.

Zurück