Gewerbe & Verband 7+8/2020

Fahrbare Podesttreppe

Friedrich Friedrich in Griesheim rüstet auf: Dank neuer Technik können Kunden jetzt mit einer modernen Podesttreppe auch die oberen Boxen bequem erreichen.

Ende 2019 wurde die Drive-in-Selfstorage-Anlage von Friedrich Friedrich in Griesheim um ein zweites Stockwerk erweitert. Für Kunden bedeutete dies zwar wieder mehr freien Lagerraum, jedoch war der Zugang zu den oberen Boxen nur mit Unterstützung durch Friedrich-Manpower möglich. Nun steht für Selfstorage-Kunden eine fahrbare Podesttreppe zur Verfügung, die dem Prinzip der Selbsteinlagerung voll gerecht wird.

Zwei Treppen eineinander schieben für mehr Fläche

In Kürze folgen diesem Prototyp fünf weitere Exemplare. Bei der leichten Aluminiumkonstruktion wurde vor allem auf Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit Wert gelegt, so dass jeder Kunde selbst den Aufgang zu einer der oberen Boxen stellen kann. Auf Wunsch übernehmen das die Friedrich-Mitarbeiter. Sollte eine größere Podestfläche benötigt werden, lassen sich zwei Treppenanlagen ganz einfach zusammenschieben. Beidseitige Handläufe und rutschfeste Stufen ergänzen die Konstruktion, mit der das Einlagern in die oberen Boxen zum Kinderspiel wird. Eigens für die obere Boxenetage werden bis Ende September attraktive Sonderkonditionen nach dem Prinzip 2 zu 1 angeboten.

Zurück