Gewerbe & Verband 9/2020

Fels' fleißige Bienchen

Die Fritz Fels GmbH aus Heidelberg erhält beim LEA Mittelstandspreis für soziale Verantwortung die besondere Auszeichnung „Beispielhaftes Unternehmen 2020“. Die Fachspedition erhält die Auszeichnung für ihr umfassendes soziales Engagement. Im Besonderen wird dabei die Kooperation mit Südwest Mietbienen hervorgehoben, denn seit Anfang des Jahres hat Fels über 80.000 Bienen auf dem Firmengelände in Heidelberg stehen. Damit leistet sie einen großen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und hilft direkt den Fortbestand der Honigbiene zu sichern.

„Das Insektensterben betrifft uns alle“, erklärt Fels Geschäftsführer Thomas Beck. „Durch die beiden Völker auf unserem Gelände erfahren wir jeden Tag live wie faszinierend die Honigbiene ist: strebsam, friedlich und konsequent arbeitend. Manche Mitarbeiter hatten anfangs schon Bedenken und teilweise auch großen Respekt vor den Insekten, aber mittlerweile sind alle zu großen Fans geworden.“

Bewusstsein für Naturschutz schärfen

Das bestätigt auch Imker Jörg Staffel von Südwest Mietbienen, der sich über das Engagement freut: „Mit der Spedition Fels habe ich einen vorbildlichen und aktiven Partner für die Bienen gefunden. Das Firmengrundstück liegt am Stadtrand, zudem haben sie sofort alle Möglichkeiten ausgeschöpft und den vorhandenen eigenen Grünstreifen bienenfreundlich bepflanzt. Die Mitarbeiter sind sehr wissbegierig und in der Regel freue ich mich über Besuch, wenn ich die Bienenvölker kontrolliere.“

Die Fachspedition Fels hat zwei Bienenvölker gemietet. Dabei stellt Südwest Mietbienen die Völker inklusive Betreuung und Pflege zur Verfügung. Fels erhält im Gegenzug die komplette Honigernte.

Fels setzt sich nicht nur für mehr Nachhaltigkeit ein, sondern auch für soziale und kulturelle Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar, wie beispielsweise das Kinderfest Mannheim. „Auch andere gehen uns etwas an“, erklärt Nadine Beck. „Durch unser Engagement stärken wir bei unserer Belegschaft das Bewusstsein für die Bedeutung unserer Natur und das gesellschaftliche Zusammenleben. Gleichzeitig sind wir für andere Firmen und Institutionen Vorreiter in sozialem Engagement. Was will man mehr?“

Hintergrund: LEA Mittelstandspreis

Beim LEA Mittelstandspreis 2020 haben sich trotz Corona Pandemie 222 mittelständische Unternehmen für die Auszeichnung beworben. Die Verleihung fand erstmals digital statt, um das soziale Engagement der mittelständischen Unternehmen besonders zu würdigen.

Der LEA Mittelstandspreis gilt als bundesweit teilnehmerstärkster Wettbewerb seiner Art und wird von der Caritas, der Diakonie und dem Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg vergeben. Aufgrund der Corona Pandemie wurde der Preis erstmals digital vergeben. Der nicht dotierte Preis steht unter dem Motto Leistung – Engagement – Anerkennung (LEA). Schirmherrin ist Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Krauth.

Zurück