Gewerbe & Verband 9/2021

Ausgezeichnete Kraftfahrer

Alexander Felchle, Michael Fuhr, Heiko Kehl, Sergej Koschkin, Gennadi Mrinski, Ralf Rumrich, Oliver Stula und Marko Vidovic sind von Unternehmerin Susie von Verschuer und AMÖ-Hauptgeschäftsführer Dierk Hochgesang mit dem IRU-Ehrendiplom geehrt worden. Die internationale Auszeichnung würdigt Kraftfahrer für sicheres und unfallfreies Fahren und spiegelt die Wertschätzung und Anerkennung des Arbeitgebers wider.

„Wir sind froh, solche erfahrene Fahrer in unserem Unternehmen zu haben", kommentierte Susi von Verschuer. "Zuverlässige Fahrer zu finden, die Freude an ihrem nicht sehr einfachen Job haben, und, wie bei uns, ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben, ist sehr schwierig. Deshalb sind wir besonders stolz, ihnen heute diese Anerkennung zuteil werden zu lassen."

Das müssen Kraftfahrer erfüllen

Die Internationale Road Transport Union (IRU) vergibt jährlich Ehrendiplome für die besten professionellen Fahrer im nationalen und internationalen Straßenverkehr. Fahrer, die für das IRU-Ehrendiplom nominiert werden sollen, müssen die folgenden Mindestbedingungen erfüllen:

  • 20 Jahre regelmäßige und ununterbrochene Tätigkeit als Berufskraftfahrer zur vollsten Zufriedenheit der/des Arbeitgeber/s,
  • in den vergangenen fünf Jahren Tätigkeit für das nominierende Unternehmen,
  • mindestens eine Million Kilometer Fahrleistung als Kraftfahrer im nationalen oder internationalen Straßenverkehr,
  • kein Verschulden schwerer Unfälle mit Personenschaden in den vergangenen 20 Jahren,
  • keine schweren Verkehrsverstöße und keine Verstöße gegen Zoll- oder sonstige Verwaltungsvorschriften in den letzten fünf Jahren.
  • Die ausgezeichneten Fahrer erhalten Ehrenurkunde und Abzeichen, die sie als hervorragende Berufskraftfahrer ausweisen.

Sie wollen Ihre Fahrer ebenfalls auszeichnen lassen?

Unternehmen, die Fahrer für die Verleihung des Ehrendiploms nominieren möchten, setzen sich bitte mit Frau Dr. Troska (E-Mail: troska@amoe.de, Tel: 06190 9898-11) in Verbindung.

Zurück