Gewerbe & Verband 1+2/2020

Kurz gemeldet 1+2/2020

In unserem Mitgliedermagazin, der MöbelLogistik, sind nicht alle Beiträge und Meldungen seitenfüllend. Manche sind auch trotz weniger Worte äußerst lesenswert und informativ. Genau solche Nachrichten finden Sie hier...

#1 Confern und Euromovers schmieden neue Allianz

Die Umzugskooperationen Confern (Mannheim) und Euromovers (Köln) wollen in Zukunft stärker zusammenarbeiten, wie beide Partner Anfang Januar offiziell gemeinschaftlich erklärten. „Gemeinsam haben wir die Chance, den anstehenden Herausforderungen unserer Branche mit wesentlich mehr Durchschlagskraft zu begegnen, als dies jeder für sich allein könnte“, begründet Andreas Kölling, Geschäftsführer der confern Möbeltransportbetriebe GmbH, den jetzigen Schritt. „Es geht nicht mehr nur darum, Leerfahrten zu vermeiden. Heute müssen wir mit noch mehr Effizienz den Fahrer- und Fachkräftemangel kompensieren, unsere Betriebe auf CO2-Neutralität und Nachhaltigkeit optimieren und fortlaufend in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter investieren. Die wachsende Kapitalstärke, die eine solche Kooperation mit sich bringt, versetzt uns in die Lage, all dies aktiv anzugehen anstatt abzuwarten und zu reagieren“, so Kölling. „Eine große Stärke unserer Verbünde liegt in den teils engen Spezialisierungen unserer Mitgliedsunternehmen – etwa auf Labor-Umzüge, IT-Umzüge oder auf die Zwei-Mann-Logistik der letzten Meile“, ergänzt Peter Baldeweg, geschäftsführender Vorstand der Euromovers SCE mbH. „Die Kooperation hilft ihnen, solches Know-how noch stärker zu bündeln und für den Kunden besser sichtbar sowie an mehr Kontaktpunkten schneller auffindbar zu machen.“ Die neue Allianz steht eigenen Angaben zufolge für ein Volumen von jährlich 110 Millionen Euro Umsatz und 63.000 Umzüge, die von rund 1.900 Mitarbeitern in 90 Mitgliedsbetrieben mit etwa 750 Fahrzeugen durchgeführt werden.

#2 Bohm löst Oberringer ab

Benjamin Bohm, Geschäftsführer der Firma Hof Umzüge GmbH, ist neuer Vorsitzender der Fachvereinigung Möbelspedition des Landesverbandes Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) e.V. Er tritt damit die Nachfolge von Kurt Werner Oberringer an, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Oberringer war zuletzt 12 Jahre als Vorsitzender der Fachvereinigung Möbelspedition aktiv. Als Bohms Stellvertreter wurde Philipp Schneider gewählt, Geschäftsführer der Firma Schneider & Schneider Logistik Der Vorstand der Fachvereinigung Möbelspedition besteht aus vier ehrenamtlich aktiven Mitgliedsunternehmen.

#3 FMKU-Lehrer treffen sich in Witten

Aus der ganzen Bundesrepublik haben sich Ende September 26 FMKU-Berufsschullehrerinnen und -lehrer für einen Austausch in Witten getroffen. Die seit acht Jahren regelmäßig stattfindende Bundesfachtagung wurde dieses Mal von der Berufsschule Witten ausgerichtet. Der Schwerpunkt des Treffens lag auf der Digitalisierung in der beruflichen Bildung. Michael Henne vom Berufskolleg Witten stellte seine Applikation zum Lernen der WiSo Prüfungsinhalte (wiso-lernen.de) vor. Der Organisator Frank Beier präsentierte eine Unterrichtsreihe zum digitalen Lernen mit Hilfe der „Actionbound“-App. Die zweitägige Veranstaltung wurde auch genutzt, um das vollautomatische Hochregallager der Firma Möbel Ostermann und die Spielstätte des BVB 09 Dortmund zu besichtigen. In diesem Jahr wird die Bundesfachtagung am Berufsbildungszentrum in Weiden in der Oberpfalz stattfinden.

#4 Firmenverbund spendet für den guten Zweck

Im Rahmen seines sozialen Engagements zu Weihnachten hat der Firmenverbund Friedrich Friedrich (Griesheim), Höhne- Grass (Mainz-Hechtsheim), J. & G. Adrian (Wiesbaden) und KS Büromöbel (Griesheim) insgesamt 4.000 Euro gespendet. Höhne-Grass spendete 1.000 Euro an die Mainzer Tafel. Ralf Feller überreichte den symbolischen Spendenscheck an den ersten Vorsitzenden Dieter Hanspach und die stellvertretende Vorsitzende Gisela Schmitz-Rother. Tag für Tag verteilen die ehrenamtlichen Helfer der Mainzer Tafel Lebensmittel an Bedürftige, die im Besitz eines speziellen Berechtigungsscheins sind. Mit der Spende möchte Höhne-Grass diesen gesellschaftlich wichtigen Einsatz unterstützen und einen Teil zur sozialen Gerechtigkeit beitragen. Mit ebenfalls 1.000 Euro unterstütze die KS Büromöbel GmbH die Darmstädter Tafel. Mit-Geschäftsführer Michael Erbes überreichte den symbolischen Spendenscheck an Wirtschaftsleiter Roman Zarenkow und den ersten Vorsitzenden Gert Wentrup. Zuvor hatte der Griesheimer Büromöbelhändler die Hilfsorganisation mehrfach mit Büromöbeln unterstützt. Friedrich Friedrich spendete 1.000 Euro an die Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret. Dort übergab Oliver Gerheim den Spendenscheck an Chefarzt Dr. med. B. Lettgen. Weitere 1.000 Euro spendete die Möbelspedition J. & G. Adrian an das Kinderhospiz Bärenherz, die Betriebsleiter Jens Mikoteit in Wiesbaden-Erbenheim an die stellvertretende Geschäftsführerin Beate Wolff überreichte. „Projekte für Kinder liegen uns besonders am Herzen, denn als hilfebedürftigste Mitglieder unserer Gesellschaft sind sie auf andere angewiesen“, erklärt Ralf Stößel. Die Stiftung Wiesbadener Bärenherz für schwerstkranke Kinder unterstützt Einrichtungen für Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind.

Zurück