Gewerbe & Verband 1+2/2021

Neues korporatives Mitglied

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. freut sich, dass die Neomtreik GmbH ihre Verbundenheit zum Gewerbe mit der korporativen Mitgliedschaft zum Ausdruck bringt.

Die NeoMetrik GmbH ist mit Wirkung zum 1. Januar 2021 auf Beschluss des Präsidiums als Korporatives Mitglied gem. § 3 Abs. 3 der Satzung in die AMÖ aufgenommen worden. Das Unternehmen ist seit Jahren konstruktiver Partner der Möbelspediteure und vielen Mitgliedsunternehmen durch die Software für Möbelspediteure „Movineo“ bekannt. NeoMetrik hat sich u.a. auch bei dem Standardisierungsprojekt „Numerical Codification“ konstruktiv eingebracht und aktiv beteiligt. Darüber hinaus ist NeoMetrik den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vieler Veranstaltungen bestens bekannt. Seit Jahren bringt sich das Unternehmen fachlich bei Veranstaltungen der AMÖ und der J'AMÖ ein und hat auch regelmäßig die Gestaltung der Veranstaltungen durch Sponsoring unterstützt.

Den fachlichen Diskurs mitgestalten

"Als korporatives Mitglied gewinnen wir an Nähe zum Sprachrohr und der Stimme der Möbellogistik, die die aktuellen Belange der Möbelspediteure kennt und vertritt. Wir freuen uns deshalb sehr über die korporative Mitgliedschaft und den damit verbundenen Möglichkeiten, uns aktiv am fachlichen Diskurs zu beteiligen. Neben unserem Anspruch, als zuverlässiger Softwareanbieter wegweisende Lösungen anzubieten, sehen wir uns ebenso als fachlich versierte Partner, die unseren Nutzern nicht nur in technischen Fragen zur Seite stehen", kommentiert Geschäftsführer Hendrik Streek. "Um die Bedürfnisse der Branche zu verstehen, muss man ,Umzug' verstehen. Viele aktuelle Themen betreffen auch unserer Software und die hier gelebten Prozesse. Wir haben nun die Möglichkeit, diese schneller in unsere Entwicklung einfließen zu lassen."

Wir freuen uns, dass die NeoMetrik GmbH nach Jahren der sehr guten kooperativen und konstruktiven Zusammenarbeit zum Wohl der Mitgliedsunternehmen nun als Korporatives Mitglied der AMÖ auch formaler Bestandteil der „AMÖ- Familie“ geworden ist.

Zurück