Gewerbe & Verband 10/2020

Neues korporatives Mitglied

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. freut sich, dass die TransPak AG ihre Verbundenheit zum Gewerbe mit der korporativen Mitgliedschaft zum Ausdruck bringt.

Die TransPak AG aus dem hessischen Solms bei Wetzlar ist neues korporatives Mitglieder der AMÖ. Über den Antrag hat das Präsidium der AMÖ bei seiner Sitzung am 8. September in Würzburg beschlossen.

"Mit der Korporativen Mitgliedschaft möchten wir unsere enge Verbundenheit mit dem Möbelspeditionsgewerbe ausdrücken. Sie ist aber auch ein Bekenntnis zur AMÖ, mit der uns eine über Jahre gewachsene vertrauensvolle Partnerschaft verbindet“, kommentierte Björn Velten, Prokurist der TransPak AG.

Das Unternehmen aus dem Lahn-Dill-Kreis ist seit 45 Jahren Systemanbieter von Verpackungsmitteln und -maschinen für einen weiten Kundenkreis in Industrie, Logistik, Handel und Gewerbe. Als zertifizierter Großhändler mit eigener Logistik versorgt das Unternehmen seine Kunden nicht nur mit qualitativ hochwertigen Verpackungsmaterialien, wie beispielsweise Kartonagen, Versandverpackungen, Klebebänder und Etiketten, sondern bietet weitere passende Dienstleistungen an.

Die gemeinsame Partnerschaft geht bis in das Jahr 2005 zurück. Seitdem verbindet die AMÖ mit der TransPak AG, die regelmäßig als Sponsor bei der AMÖ-Jahrestagung und der J'AMÖ-Tagung auftritt, ein gewachsenes Vertrauensverhältnis, das jetzt, als logischer Schritt, in der Korporativen Mitgliedschaft mündete.

Nur ein Ergebnis der konstruktiven Zusammenarbeit sind die unter dem Siegel „Umzugstechnik für Profis“ vor knapp drei Jahren im Markt eingeführten hochwertigen AMÖ-Umzugskarton, die im AMÖ-Ausschuss Technik, Umwelt und Rationalisierung entwickelt wurden, in dem ein Spezialist der Firma TransPak vertreten ist.

Zurück