Gewerbe & Verband 5/2021

Nicht ohne Bienen!

Bedingt durch die Pandemie gab es in 2020 andere Prioritäten. Jetzt aber nimmt die Schweinsteiger Umzug und Logistik GmbH mit Vollgas den Klimaschutz wieder als eines seiner Unternehmensziele auf.

"Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und eine ganze Reihe von internen Maßnahmen fortsetzen, um unseren ökologischen Fußabdruck Zug um Zug zu verkleinern“ erklärt Geschäftsführer Uwe Mayer. „Dazu gehören unter anderem die Umstellung auf erneuerbare Ener- gien und Antriebe, der sparsame Umgang mit Strom, Wasser und anderen Betriebsstoffen sowie die Berücksichtigung von ökologi- schen Aspekten beim Einkauf und der Verwendung von Materialien und Hilfsmitteln im Hinblick auf die Wiederverwendbarkeit sowie Möglichkeiten des Recyclings.“

Seine Kunden wolle „der Schweinsteiger“ ebenfalls mit auf diesen Weg nehmen, etwa, indem man wiederverwendbares und/oder recyclefähiges Verpackungsmaterial einsetze, gleichzeitig aber auch komplett klimaneutrale Umzüge anbiete. Dies alles verknüpft mit dem wichtigen Anliegen das Thema Artenvielfalt hervorzuheben. Dabei geht die Möbelspedition aus Holzkirchen mit gutem Beispiel voran, und gestaltet einige Flächen auf dem Betriebsgelände bienenfreundlich um.

In Deutschland sind mindestens 50 Prozent der Wildbienenarten vom Aussterben bedroht. Diese Zahl ist dramatisch, denn 80 Prozent unserer Pflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Zusammen können wir die verloren gegangenen Lebensräume wieder aufbauen und damit einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt in Deutschland leisten.

Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang am 20. März2021 startete Schweinsteiger sein Projekt "Klimaneutrale Umzüge & Beebombs – Lasst uns die Bienen zurückbringen!" Zwei Säulen für noch mehr Nachhaltigkeit und Tierschutz. In einer Partnerschaft mit NatureOffice erhalten Kunden ausgereifte, den höchsten international gültigen Standards entsprechende Möglichkeiten, die CO2-Emissionen zu kompensieren, die durch einen Standortwechsel von Unternehmen und privaten Haushalten unvermeidlich entstehen. Unterstützt werden dabei bevorzugt Waldschutzprojekte in Deutschland, aber auch welt- weite Projekte finden Beachtung.

Zu jedem gebuchten klimaneutralen Umzug gibt es – je nach Umzugsumfang – mindestens zwei so genannte „Beebombs“ als Geschenk dazu. Jede Packung dieser handgefertigten Beebombs besteht aus hunderten von Samen 18 verschiedener Wild- blumen-Arten. Das Saatgut wird mit Tonpulver und lokal produzierter, nicht angereicherter Erde vermischt. Der Ton bekräftigt und schützt die Saat während der Keimung und trägt zur Verteilung der Samen bei, indem er durch Bewässerung abgebaut wird. Tipps und Hinweise zum Aussäen finden Kunden auf www.beebombs.de.

Zurück